picture Stefan Brutschi (1)
Man muss was Neues machen, um was Neues zu sehen

Stefan Brutschi, Verkäufer Kundendienst

Der Wunsch nach Abwechslung und einer neuen Herausforderung, waren für mich die Gründe einen Jobwechsel zu erwägen. Ich suchte eine Tätigkeit, in der ich selbständig arbeiten, mich beruflich weiterentwickeln und vor allem den Kontakt zu Kunden pflegen kann.

2008 bin ich durch ein Stelleninserat auf die Jungheinrich AG aufmerksam geworden. Die ausgeschriebene Stelle bot nicht nur eine sinnvolle und fordernde Aufgabe, sondern auch Entwicklungschancen. Ich habe mich damals bewusst für die Stelle als Kundendiensttechniker in diesem Betrieb entschieden, weil sie zu meiner damaligen beruflichen Qualifikation gepasst hat und meinen Fähigkeiten entsprach. Ich bewarb mich und bin 2009 ins Team der Kundendiensttechniker Gebiet Basel eingetreten. Nach der Ausbildung und Einarbeitung konnte ich beim Kunden vor Ort selbständig an den Flurförderfahrzeugen arbeiten. Zwei meiner Ziele hatte ich nun also bereits erreicht. 

Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden

Der Wechsel zu Jungheinrich bot mir im Laufe der Zeit noch viel mehr. Das Unternehmen legt Wert darauf, wenn immer möglich Nachwuchs aus den eigenen Reihen zu rekrutieren und bietet hervorragende berufliche Perspektiven, die wiederum zu meinen Plänen und Ambitionen passten. Rund 5 Jahre nach meinem Eintritt in die Firma, bekam ich die Gelegenheit, mich als Kundendienstberater im After Sales einzusetzen. Die nutzte ich. Mein technisches Wissen kam mir dabei sehr zugute. Ich fühle mich in diesem Umfeld sehr wohl und in einem tollen Team fest verankert. 

Meine Aufgaben, meine Motivation

Zu meinen Aufgaben gehören die Kundenberatung/ Kundebetreuung in Bezug auf After-Sales- Produkte und -Dienstleistungen. Der aktive Verkauf vom Angebot bis zur Fakturierung ist genauso wichtig, wie die Reklamationsbearbeitung. Ich biete Kundenspezifische Lösungen im Bereich Flottenmanagement Fullservice an, vom Controlling bis zum Jahresabschluss. Nach Bedarf unterstütze ich zudem meine Kollegen aus dem Verkauf Flurförderzeuge bei technischen Anfragen oder begleite sie bei Kundenbesuchen.  

Die verschiedenen Aufgaben und der vielfältige Kundenkontakt im Aussendienst, machen den Alltag äusserst spannend und abwechslungsreich. Das breite Portfolio und die ständige Weiterentwicklung der Produkte und Dienstleistungen helfen uns und haben praktisch keine Grenzen für unsere Kunden. Vor allem die Weiterentwicklung von Call4Service 2.0, Tool um Serviceanfragen aufzunehmen, ist eines von vielen zu erwähnenden Produkten, das zeigt, wie wichtig es ist, mit der Zeit zu gehen. 

Was ist neu, bei der Version 2.0?

  • Neu gibt es je eine Desktop- und App-Version
  • Selbstregistrierungsprozess: Mit Call4Service 2.0 können interessierte Kunden sich  eigenständig ein Jungheinrich Benutzerkonto erstellen und erhalten sofort einen Zugang. 
  • Multi-Standort-Funktion: Ihre verschiedenen Standorte können Sie nun innerhalb Ihres  Call4Service-Kontos eigenständig verwalten. 
  • Übersicht über alle erfassten Meldungen und deren Status 

Alles sollte so einfach wie möglich sein

Wesentliche Funktionen wie: Erstellen von Reparatur- und Wartungsanfragen, Anzeige aller Ihrer über Call4Service an Jungheinrich gesendeten Serviceanfragen und deren Status und die Übersicht aller Fahrzeuge in einer Liste. Nutzen auch Sie noch heute die neuen Möglichkeiten. Entweder mit der Desktop-Version oder via App Call4Service, erhältlich im Google Play Store sowie Apple App Store.

Zufrieden sein ist kein Ziel, sondern eine Reise

Ich habe die Chance bekommen, mein Potenzial zu entfalten und viel dazu zu lernen. Das werde ich auch in Zukunft tun. Es erfüllt mich mit Zufriedenheit, dass ich damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten kann und werde.

Haben Sie Fragen?